Adventskalender Tag 19

19.Dezember  Heute am Trainingsprogramm – die LIEGESTÜTZ oder auch PUS UPs genannt. Die Liegestütz ist eine sehr gute & funktionelle Ganzkörperübung. Du trainierst hier deine ganze vordere Muskelkette, insbesondere deine Brust-, Arm-, und Schultermuskulatur. Ebenso muss deine Rumpfmuskulatur für Stabilisierung sorgen und wird dadurch auch trainiert. Liegestütze werden im Oberkörpertraining oft unterschätzt. Dabei, ist diese in sehr vielen Variationsmöglichkeiten trainierbar. Trainings-Beginner sollten mit den knieenden Liegestütz oder mit den Händen auf einer Erhöhung oder an der Wand beginnen.  Weiter geht´s mit der klassischen Variante und Fortgeschrittene können diese mit erhöhten Füßen oder auf einen instabilen Untergrund (Medizinball, Wackelbrett etc.) durchführen. 

Bei der Übungsausführung – achte auf eine sehr gute Rumpf und Gesäßspannung. Richte deine Schultern gut ein (nach hinten & unten zusammenziehen). Blick in Richtung Boden (Halswirbelsäule nicht überstrecken). Halte deinen Rücken gerade – Rumpfspannung ist aktiv. Dein Becken sollte während der Übung nicht durchhängen. Halte deine Ellbogen nahe am Körper. Achtung – beim Herablassen, nutze nicht die Erdanziehung und lasse dich hinunter plumpsen, sondern versuche diese Abwärtsbewegung langsam durchzuführen. 

Als fortgeschrittene Variante – haben wir hier die klassische Liegestütz Variante gewählt. Natürlich sind auch hier noch Steigerungen möglich. z.B. mit erhöhten Füßen oder Füße und/oder Hände auf einem instabilen Untergrund (Medizinball, Pezziball, Wackelbrett etc.). 

Wir wünschen euch viel Spaß dabei 🙂

 

–> hier geht´s zum Video

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.